Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Warnung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

kunstPause

MÄR
25

kunstPause


Freitag, 25. März 2022, 19:15 - 20:00 Uhr
Dorfkirche Alt-Staaken, Hauptstraße 12, 13591 Berlin
Cappella Vocale Berlin
Eintritt frei - Spenden erbeten
kunstPause

kunstPause am 25. März 2022 um 19:15 Uhr in der Dorfkirche Alt-Staaken mit der Cappella Vocale Berlin, Leitung: Carsten Albrecht

Als der englische Komponist William Byrd im ausgehenden 16. Jahrhundert seine Messe „Mass for Four Voices“ veröffentlichte, war er sich darüber im Klaren, dass er gegen königliche Regeln verstieß: Eine lateinische katholische Messe im Land der königlich-anglikanischen Staatskirche! Tatsächlich ging Byrd mit der Veröffentlichung (zwar ohne Titelblatt, aber mit der deutlichen Nennung seines Namens) wagemutig das große Risiko der Verfolgung durch die Geheimpolizei Elisabeths I. ein. Womöglich hat ihn nur sein sehr persönlicher und äußerst ausdrucksstarker Kompositionsstil vor dem Kerker bewahrt, denn mit dem Werk rief er die allergrößte Bewunderung seines Publikums und der Fachwelt hervor.

Gute 400 Jahre später ging der US-amerikanische Musikforscher Louis Sarno ein Wagnis ganz anderer Natur ein: Er verließ die heimische Sicherheit und lebte für viele Jahre mit dem Volk der Ba’aka in den Regenwäldern Zentralafrikas, um ihre Musik zu studieren und mit Aufnahmen zu dokumentieren. Zwischen der vierstimmigen Byrd-Messe und der polyphonen Musik der Ba’aka entdeckte er tiefe spirituelle Gemeinsamkeiten.

Und nun trauen auch wir uns etwas, weniger dramatisch, bedeutend und konsequent als bei Byrd und Sarno zwar, aber immerhin! Nach gut anderthalb Jahren pandemiebedingter Abwesenheit kündigen wir eine neue kunstPause mit der Cappella Vocale Berlin an – ganz echt und in Präsenz. Gönnen Sie sich doch also mit der „Mass for Four Voices“ von William Byrd und mit Louis Sarnos erbauenden Gedanken über die Musik, den Geist und die Gemeinschaft (nicht nur) der Ba’aka in Zentralafrika für eine Dreiviertelstunde eine Pause vom Alltag.

Leider dürfen auch im Frühjahr 2022 wahrscheinlich nur wenige Zuhörer:innen nach den geltenden Corona-Regeln in unsere Dorfkirche. Eine Anmeldung zur kunstPause ist ab Anfang März über unsere Homepage möglich. Die, die es nicht geschafft haben, sich rechtzeitig anzumelden, können die kunstPause über unseren YouTube-Kanal im Livestream verfolgen, den Internet-Link geben wir rechtzeitig über die Homepage bekannt. Der Eintritt ist frei, doch natürlich freuen wir uns über ihre Spende für die Kirchenmusik unserer Gemeinde.