Weihnachtliche Musik von Klassik bis Jazz

DEZ
01

Weihnachtliche Musik von Klassik bis Jazz


Sonntag, 1. Dezember 2019, 17:00 - 18:00 Uhr
Ev. Dorfkirche Alt-Staaken, Hauptstraße 12, 13591 Berlin, Deutschland
Kenneth Berkel, Helena Goldt , Alexandra Kreutz
Eintritt frei - Kollekte am Ausgang erbeten

HELENA GOLDT

Die Sängerin Helena Goldt absolvierte ihr klassisches Gesangsdiplom in Augsburg und Nürnberg. Ihr Repertoire reicht heute von der James-Bond-Performance im Berliner Radialsystem V, als klassische Sängerin in der Komischen Oper und der Elbphilharmonie, über europäischen Tango im Deutschen Schauspielhaus Hamburg bis hin zu opulenten Filmschlagern mit Orchesterbegleitung im Drama-Theater Kaliningrads. Mit dem Kaliningrader Sinfonieorchester tritt sie regelmäßig als Solistin auf.  2016 gründete sie den Goldtkehlchen-Chor, mit dem sie klassisches und populäres Repertoire singt. Am 25. Oktober 2019 erscheint ihr erstes Album „Gefährlich nah“ über Herzog Records, das sie in Rom und Berlin produziert hat und das sie auf Tour 2019 und 2020 mit einem Revue-Bühnenprogramm präsentiert. In Funk und Fernsehen war sie unter anderem in der BR-Nachtlinie, Funkhaus Europa, Cosmo, Deutschlandradio Kultur, Radio FM und SWR zu erleben.

ALEXANDRA KREUTZ 

Schon frühzeitig zeigte sich das Talent der Sopranistin Alexandra Kreutz, die bereits mit sechs Jahren auf Bühnen stand. Derzeit studiert Sie an der Universität der Künste Gesang.  Zu den bisherigen musikalischen Höhepunkten zählen u.a. die Alt-Solopartie in der 9. Sinfonie von Beethoven mit der Neuen Philharmonie Berlin, das Sommer Classic Open Air in Brandenburg an der Havel gemeinsam mit Karel Gott, zahlreiche Musicalshows in Theatern des Landes Brandenburg und den Berliner Schlössern. 

KENNETH BERKEL

Kenneth Berkel (geb. 1996) begann im Alter von 6 Jahren mit dem Klavierspiel. Nach einer zunächst klassischen Ausbildung begeisterte er sich bereits mit 10 Jahren für den Jazz und nahm Unterricht u.a. bei Oli Bott und Rolf Zielke. Seit Oktober 2015 studiert er am renommierten Berliner Jazz-Institut bei Prof. Wolfgang Köhler.

Kenneth Berkel ist derzeit Pianist in zahlreichen Bands (u.a. der Swing-Band „Savoy Satellites“) und spielte in den Landesjugendjazzorchestern von Hamburg, Brandenburg und Berlin, sowie der Big Band der Deutschen Oper. Konzertreisen führten ihn bereits quer durch Deutschland und Europa. Kenneth ist seit 2018 außerdem Stipendiat des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now Berlin. Im November 2018 ist seine erste CD mit dem Titel „The Kenniko Standards Duo Plays Gershwin“ erschienen.