Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Schlussandacht ,,Groß-Bilder´´ mit Musik und Panel

MAI
29

Schlussandacht ,,Groß-Bilder´´ mit Musik und Panel


Samstag, 29. Mai 2021, 16:00 - 17:00 Uhr
Zuversichtskirche, Brunsbütteler Damm 312, 13591 Berlin
Pfr. i.R. Jürgen K. Schulze
Schlussandacht  ,,Groß-Bilder´´ mit Musik und Panel

Einladung zur Ausstellung „Groß-Bilder“ in der entwidmeten Zuversichtskirche  -              

                                                        eine Hommage

Gewiss, die Wirkungszeit der Zuversichtskirche ist beendet. Im Januar diesen Jahres wurde sie offiziell mit einem Gottesdienst würdevoll abgeschlossen. Warum jetzt noch einmal zurückblicken und nicht nur vorausschauen? Alle Leser*innen des Gemeindebriefs werden sich ein eigenes Urteil über das miterlebte Vergangene bilden. Ich selber überblicke nur die Zeit, in der ich in der Dorfkirchengemeinde Staaken tätig war. Das ist inzwischen mehr als 40 Jahre her. Von 1978 bis 1983 erlebte ich mit meiner Familie eine spannende, ereignisreiche Zeit; übrigens auch eine hoch-brisante an der Grenze des geteilten Deutschlands. Die politischen Debatten über Auf- und Nachrüstung sind unvergessen. Und die Zerstörung von Natur und Umwelt begann das Bewusstsein zu prägen, wie die Gründung einer neuen Partei belegt. Beide Aspekte kann der Betrachter in der Ausstellung entdecken. Z.B. erwuchs das Bild „Bergpredigt“ aus einem Seminar, welches ich mehrfach auch in Nachbargemeinden durchführte. Der Titel lautete „Überleben lernen°.

Was wir, meine Kollegin und ich im Pfarramt vorantrieben - oft arbeitsteilig -, erregte damals das Interesse in verschiedenen Arbeitsbereichen unserer Landeskirche. Es war eine Zeit-Phase, in der die Dorfkirchen-gemeinde sogar bis nach Afrika auszustrahlen begann, dank der Partnerschaft mit den Christen in Tanga, Tanzania.

Die obige Frage nach dem Sinn des Zurückblickens lässt sich positiv beantworten: Wir bekommen beim Blick zurück jetzt etwas Besonderes zu sehen. Das macht neugierig. Erstmalig wird dies „Besondere“ hier vollständig gezeigt und nicht nur vereinzelt wie früher bei einzelnen Konfirmationen. In der leergeräumten Zuversichtskirche wird uns die Ausstellung von Groß-Bildern mit  ungeahnter optischer Fülle überraschen. Für diese Chance geht mein großer Dank an die Gemeindeleitung. 

Ein Anspruch auf „KUNST“ wurde übrigens nie mit den Darstellungen verbunden. Hiermit möchte ich alle Staakener also wärmstens einladen. Alle Bilder wurden jahrweise in der Zeitspanne um 1980 geschaffen. Detaillierte Informationen über Thematik und Herstellung der Bilder werden in der Ausstellung selber angeboten.